DR. NADINE BECK 

NADINE BECK

AUTHOR

VIBRATOR CONNAISSEUSE

FOODIE AND LOVER OF LIFE AND LAUGHTER 

AND CATS


- THE FUTURE IS FEMALE -



 


BILDBAND

Nadine Beck:

"Plug + Play 150 Jahre Vibrator – Ein Jubelband"

im Jonas Verlag

Was:   Vom „Manipulator“ über den „Do-Do“, die „Super Susy“ und den „Imperator“ – die letzten 150 Jahre Vibratorengeschichte halten viel Informatives, Unterhalt-sames und visuell Reizvolles bereit. 

Ob er nun als Mittel gegen Haarausfall und Leistenbrüche, für schlanke Fesseln und gute Durchblutung oder als Geschenk des Himmels für alle diejenigen galt, die noch nie einen Orgasmus hatten: Der Vibrator war meist ausgesprochen förderlich für Geist und Körper. 

Deshalb musste dieses Buch einfach geschrieben werden, der Vibrator hat es verdient. Denn die Zukunft unserer Gesundheitsfürsorge könnte sehr wohl in einem Patent für einen neuen Vibrator liegen.

Wo:   Leseprobe und Bestellung beim Jonas Verlag und über im Buchhandel (z.B. Thalia: https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1055887329).

  • 1. Auflage 2019
  • Softcover
  • 17×24 cm
  • 136 Seiten
  • 183 Abbildungen in Farbe
  • 16,80 € 
  • Leseprobe gibt es hier beim Jonas Verlag



AUSSTELLUNG    

Dauerausstellung

"Plug + Play  150 Jahre Vibrator in DDR und BRD" 

im Erotic Art Museum Hamburg

„Jetzt kommt zusammen, was zusammen gehört!“

Was:   Was haben Kaffeemühlen, Krähenfüße und die Klitoris mit Vibratoren zu tun? 
Und wieso verbinden Schwingschleifer und Schleudern die Sexualität der DDR mit derjenigen der BRD? 

Passend zum 30. Geburtstag des Mauerfalls schaut auch die Ausstellung "Plug + Play – 150 Jahre Vibratoren in DDR und BRD“ auf die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der deutsch-deutschen Bettengeschichte. Wie sahen die ersten Vibratoren aus? Wie vibrierte die DDR? Und was haben „Imperatoren“ und „Wilde Reiter“ damit zu tun? Frei nach dem Motto „Jetzt kommt zusammen, was zusammen gehört!“ spricht diese Ausstellung offen über ein Thema, das uns alle eint: Sexualität und Selbstbefriedigung. Zahlreiche unterhaltsame Exponate, Filme und Fotos erwarten die Besucher. 

Ausstellung "Plug + Play - 150 Jahre Vibratoren in DDR und BRD“ Das Buch "Plug + Play 150 Jahre Vibratoren  Ein Jubelband" kann im Museum erworben werden.

Wann:   Montag - Freitag 11-18 Uhr

Wo:   Erotic Art Museum auf St. Pauli, Bernhard-Nocht-Str. 79, 20359 Hamburg.